This is Halloween

This is Halloween

halloween

Nächsten Samstag ist Halloween und während das für meine Schüler Kostüme, Mottogeburtstagsparties und Unmengen Süßigkeiten bedeutet, heißt das für mich nur eines – erster Ferientag. Und den werde ich ganz standesgemäß auf dem Sofa verbringen, mit Tee und Grusellektüre. Dieses Jahr sind das folgende drei Bücher:

Dawn Kurtagich „The Dead House“

Twenty-five years ago, Elmbridge High burned down. Three people were killed and one pupil, Carly Johnson, disappeared. Now a diary has been found in the ruins of the school. The diary belongs to Kaitlyn Johnson, Carly’s identical twin sister. But Carly didn’t have a twin . . .

Re-opened police records, psychiatric reports, transcripts of video footage and fragments of diary reveal a web of deceit and intrigue, violence and murder, raising a whole lot more questions than it answers.

Who was Kaitlyn and why did she only appear at night? Did she really exist or was she a figment of a disturbed mind? What were the illicit rituals taking place at the school? And just what did happen at Elmbridge in the events leading up to ‘the Johnson Incident’?

Das Buch hatte ich auf Facebook und Instagram bei anderen Bloggern entdeckt und schwupp, war es schon bestellt. Es besteht nicht nur aus der Geschichte, sondern ist eine Mischung vieler Dokumente – der andere Ansatz an die Geschichte interessiert mich hier besonders.

Guy Bass „Stichkopf und der Scheusalfinder“

Kommst du mit auf die Burg zu Grottenow? Dort lebt, zusammengeschustert und zum Leben erweckt von einem verrückten Professor, der kleine Stichkopf. Stichkopf ist das treuste Geschöpf, das man sich vorstellen kann. In dieser Geschichte wird er einem Betrüger entkommen, wahre Freundschaft finden und das Abenteuer seines Lebens bestehen.

Für die Gruselpause zwischendurch gibt es dann eine nette Kindergeschichte.

Jason Segel „Nightmares“

Sleeping has never been so scary. And now waking up is even worse!

Charlie Laird has several problems.

1. His dad married a woman he is sure moonlights as a witch.
2. He had to move into her purple mansion, which is NOT a place you want to find yourself after dark.
3.He can’t remember the last time sleeping wasn’t a nightmarish prospect. Like even a nap.

What Charlie doesn’t know is that his problems are about to get a whole lot more real. Nightmares can ruin a good night’s sleep, but when they start slipping out of your dreams and into the waking world—that’s a line that should never be crossed.

And when your worst nightmares start to come true . . . well, that’s something only Charlie can face. And he’s going to need all the help he can get, or it might just be lights-out for Charlie Laird. For good.

Nachdem schon bald Teil 2 auf Deutsch erscheint, wird es auch für mich mal an der Zeit, das Werk des How I met your mother-Stars zu lesen. Ich bin gespannt – bisher waren alle ja ganz begeistert.

Und was habt ihr so geplant? Erzählt doch mal!jack