Ich lese einen Adrian: Kapitel 21-23

Ich lese einen Adrian: Kapitel 21-23

Kapitel 21

Tess will Dantes Stichwunde am Bein versorgen und will deswegen, dass er die Hose auszieht. Was sie ganz vergessen hat: Dante steht nicht so auf Unterwäsche. Also darf er sich in ein Frotteehandtuch wickeln, während sie ihn versorgt. Er erzählt ihr, dass er Menschen umgebracht hat, aber das stört sie nicht weiter. ( Ich glaube ja, Tess ist so eine verkappte Gangsterbraut ) Sie wischt ihm sein Blut ab und er baut derweil ein Zelt mit seinem Handtuch. ( Oh, so 3 Absätze später muss ich leider feststellen, dass sogar Frau Adrian diese Metapher benutzt. Mensch, schade. ) Tess bemerkt, dass Dante darauf steht, wenn sie ihn beißt, also überlegt sie sich das auch, als sie sich mündlich um seine Männlichkeit kümmert.

Chase hat Ben nicht zum Revier gebracht, sondern an den Fluss. Er befragt ihn nach Camden. Ben gibt zu, ihm Crimson verkauft zu haben.

Kapitel 22

Dante überlegt, ob er Tess erlauben soll, ihn zu beißen. Er entscheidet sich aber dagegen und hat dafür aber mit mechanischen Metaphern beschriebenen Sex. Als Dante sein Gesicht im Spiegel sieht, überlegt er, ob er Tess von ihrer ersten Begegnung erzählen soll.

Als Dante Tess fragt, wie sie seinen Hund geheilt hat, wird sie panisch. Aber als Dante sie drängt, ihm zu erzählen, was los ist, heilt sie vor seinen Augen seine Wunde. Sie erzählt Dante, dass ihre Mutter Alkoholikerin war und ihr Stiefvater sie geschlagen und versucht hatte, sie zu vergewaltigen. Dabei bekam er aber einen Herzanfall und starb und Tess heilt ihn auf Drängen ihrer Mutter. Ein paar Tage später fand sie Fotos von ihm und nackten kleinen Kindern. Am selben Abend hat sie ihn wieder umgebracht. Im Gegenzug dazu erzählt ihr Dante von seinen Todesvisionen.

Kapitel 23

Chase kommt blutbesudelt nach hause. Er hat Ben verprügelt und ausgesaugt und ihn dann laufen lassen, ohne sein Gedächtnis zu löschen. Er ist blutgierig und unglücklicherweise klopft Elise im selben Moment an seine Wohnungstür. Chase versteckt sich im Badezimmer.

Dante kuschelt mit Tess in ihrem Bett. Ihr Telefon klingelt. Es ist Ben, der von Chase den Auftrag hat, Camden lebend nach hause zu bringen. Er spricht auf Tess Anrufbeantworter und warnt sie vor Chase und Dante. Dann wird er von 3 Typen in den Kofferraum ihrer Limousine gestopft.

Sachen, von denen ich mir nicht vorstellen kann, dass sie wirklich angenehm sind:

„Das triezende Raspeln ihrer Zähne“

„Wie aufgespießt auf seinem Glied steckte“

Advertisements

Ein Gedanke zu “Ich lese einen Adrian: Kapitel 21-23

  1. „Wie aufgespießt auf seinem Glied steckte“

    oO Wie kommt man denn auf solche Sätze? Das tut mir ja beim Lesen weh…aufgespießt aua…sehr seltsam…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s