Abbruch

Abbruch

Es tut mir ja echt leid, aber ich kann keine Seite mehr weiterlesen. Die Erzählsicht macht mich ganz duselig im Kopf. Da spricht einen Herr O’Nan direkt an und dann doch wieder nicht. Dauernd erzählt er dir selbst, was du getan hast und dabei redet er mit dem Protagonisten. Das ist eine Ecke zuviel für meinen geplagten Kopf. Ich brauche Erholung beim Lesen, keine Hirnknoten.

Außerdem ist die Geschichte nicht das, was ich erwartet habe. Die Seuche ist die Diphterie und keine neuartige Seuche. Und grassieren tut sie in einer amerikanischen Kleinstadt, in der noch Karren über staubige Wege poltern und Frauen Häubchen tragen. Mal so gar nicht meine Zeit.

Mal sehen, wie ich den nächsten O’Nan finde, „Halloween“ war ja trotzdem super.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Abbruch

  1. Au Backe. Quälen soll man sich beim lesen nicht, und wenn ich mir das so durchlese, dann kann ich dich sehr gut verstehen. Es gibt einfach viel zu viele gute Bücher um sich an solchen die Zähne auszubeißen.

    Liebe Grüße,
    Vanessa

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s