Leichte Aggressionen

Leichte Aggressionen

Kari und ich haben neue Nummern gezogen und mein nächstes Buch ist „Die gute Schule“ von Christian Füller. Christian Füller ist studierter Diplom-Politologe und laut mehreren Quellen „ausgewiesener Kenner der Bildungslandschaft Deutschlands“.  Mag ja sein, trotzdem wecken die ersten 20 Seiten des Buches in mir schon den Drang, meinen Kopf schreiend gegen die Wand zu hämmern.

Es muss doch möglich sein – und ich hatte wirklich wirklich gehofft, dass es hier mal der Fall wäre – gute Schulen als Beispiel hinzustellen, OHNE alle anderen Schulen als Gefängnisse mit Ausgang für Kinder und Jugendliche hinzustellen. Wer nicht auf der ominösen Liste steht, sieht Kinder offensichtlich als „Objekte“ und hat keinen Respekt vor ihnen. Außerdem stellt Herr Füller fest, dass eine Bottum up-Reform besser ist als eine Top Down-Reform. Ach nein, Herr Füller, wirklich? Das haben schon viele andere vor ihnen festgestellt.

Ich falle ja dem Menschen vor die Füße, der es schafft, Kritik am Schulsystem anzubringen, ohne den Menschen den Bauch zu pinseln, die genauso gern darüber jammern, wie schrecklich Schulen sind, ohne auch nur ansatzweise eine Ahnung zu haben. Für jemanden, der sich als so hohes Tier in diesem Bereich sieht, ist das wirklich unterste Schublade.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s