Joachim Massanek „Wildernacht Kladde 1“

Joachim Massanek „Wildernacht Kladde 1“

Serie: Wildernacht

Band: 1

Verlag: Egmont (April 2009)

Seiten: 224

ISBN:3505126632

Preis: 9,95 €

Inhalt

Die verlorenen Tagebücher des Michael Klondeik erzählen die Geschichte eines sagenhaften Landes: Dem Land im Westen, das uns, die Menschen, seit 1500 Jahren vor dem Bösen beschützt. Sie erzählen von Galahad, dem uralten Tafelmann, von Ko-Kahla-Bold, dem Schlawinermädchen mit den schmeißfliegengrünen Augen, von Sean Dark, der atemberaubend schönen und bösen Dame von Wildernacht, von Kurz Null Null Zero, dem Melonenträger der Kurzen, seiner Frau Gold Doppelpfündchen, von den Reps und den Sekten und von Sally Wild Blanche, der letzten der drei Wilden Frauen des Feuers. Durch sie erhaschen wir einen Blick auf die Liebe und wir spüren den Atem des Drachens, die Kraft, die alles durchweht und beseelt. Aber wir erfahren auch von Michael Klondeik, dem Schriftsteller, der vor 16 Jahren aufbrach und sein Leben riskierte, damit diese Geschichte niemals verloren geht. Denn wenn das passiert, kommt das Böse aus Wildernacht auch in unsere Welt und es wird uns vernichten. In der Silvesternacht 1992 beauftragte eine wunderbare Stimme Michael Klondeik, sich um unsere Welt zu kümmern. Obwohl alle ihn auslachten, obwohl eine dunkle Macht bereit war, ihn dafür zu töten, folgte er der Stimme nach Westen, nach Irland, und schrieb dabei die Geschichte von Wildernacht auf. Doch jemand wollte verhindern, dass Klondeik die Menschen warnen konnte. Und Michael, der kein Held war, kniff. 1994 ließ er seine Tagebücher in einer Kiste am Hafen verschwinden. Doch im Frühjahr 2009 tauchen sie wieder auf. Und jetzt liegt alles an uns: Falls das Böse nicht schon unter uns ist, haben wir nur noch eine Chance, es zu besiegen: Lesen Sie Klondeiks Tagebücher!

Meinung

Michael Klondeik lebt in Berlin und von außen her scheint er ziemlich schrullig. Er behauptet von sich selbst, dass er den Müll auf den Strassen und den Müll der Menschen sammelt, damit Wildernacht nicht wächst. So bezahlt er Strassenreiniger dafür, dass sie ihren Job etwas genauer nehmen und versucht gemeinsam mit einer Gruppe Straßenkinder, die restliche Menschheit dazu zu bringen, die Welt zu retten. Außerdem hört er die Stimme einer Frau, die ihn darum bittet, das „Land im Westen“ zu retten. Klingt ziemlich verrückt, doch Michael bittet in seinen Tagebüchern inständig darum, dass ihm Glauben geschenkt wird.

Während sich Michael auf den Weg in den Westen macht, passieren im „Land im Westen“ schreckliche Dinge. Das Land wird von der Wüste Wildernacht verschlungen, die sich vom Bösen ernährt, das in der wirklichen Welt passiert. Vor langer Zeit waren beide Welten miteinander verbunden, doch jetzt leben die Menschen in unserer Welt und alle mythischen Gestalten dort. Der Tafelmann Galahad wird von den anderen Tafelmännern verstoßen und macht sich auf den Weg, Merlin zu finden, von dem alle glauben, dass er vor 1500 Jahren sein Volk verraten hätte.

Das „Land im Westen“ basiert hauptsächlich auf zwei Geschichten: Zum einen auf der Sage von Artus und den Rittern der Tafelrunde. Die Tafelmänner sind die 15 übriggebliebenen Ritter der Tafelrunde, darunter Moldred und Galahad. Auch Merlin spielt eine große Rolle, der in dem letzten Krieg vor 1500 Jahren scheinbar den Rittern in den Rücken fiel und seitdem verschwunden ist. Die zweite Geschichte ist die des „Herrn der Ringe“. Michael selbst erwartet, dass das „Land im Westen“ aussieht wie das Auenland, wenn er dort ankommen sollte. Auch stammen die restlichen mythischen Figuren – unter anderen Bezeichnungen – aus Tolkiens Ländern. Es gibt Orks, Elfen, Trolle und Zwerge. In „Kladde 1“ spielen aber vor allem die Zwerge eine große Rolle. Galahad und seine Begleiterinnen Ko-Kahla-Bold sowie Sean Dark geraten in die unterirdischen Höhlen der „Kurzen“, wo man erleben kann, wie die Zwerge gleichzeitig gastfreundlich als auch habgierig und grausam sein können.

Michael wechselt in seinem Tagebuch immer zwischen seiner Welt und dem „Land im Westen“, in das er durch Visionen Einsicht hat, die er zu Papier bringt. Auch kann er sehen, was in seiner Welt mit den Personen passiert, die ihm auf seinem Weg helfen. Auf Michael ist ein hohes Kopfgeld ausgesetzt und Kopfgeldjäger machen sich auf die Jagd auf ihn, die nicht von dieser Welt zu sein scheinen. Das hat katastrophale Folgen für seine Helfer, die einer nach dem anderen umgebracht werden.

Vor allem optisch ist das Tagebuch ein Highlight. Von außen her sieht es aus wie ein normales Notizbuch, das von seinem Besitzer bemalt wurde. Die Schrift im Inneren ist die einer alten Schreibmaschine, die Michael auf seiner Reise mit sich herumträgt, weil er den Zwang hat, niederzuschreiben, was ihm geschieht. In seiner Hektik vertippt er sich oft, was dann mit schwarzem Stift durchgestrichen wird, wichtige Wörter umkreist er rot, manchmal schreibt er per Hand und dann noch einmal mit Schreibmaschine… Die beiden Welten werden auch farbig unterteilt. Unsere Welt ist schwarz, die Geschehnisse im „Land im Westen“ werden rot geschrieben. Michael zeichnet auch viel, zum Beispiel Sean Dark in ihrer Wüstenrobe. Am Ende des Tagebuches fasst Michael seine Erkenntnisse noch einmal zusammen und notiert sich offengebliebene Fragen, die für seine weitere Reise wichtig sein könnten.

Fazit

„Wildernacht Kladde 1“ ist das erste Tagebuch in einer umfangreichen Serie über einen Schriftsteller, der versucht, unsere Welt und gleichzeitig das fantastische „Land im Westen“ zu retten. Während Joachim Massanek sich bemüht, die Ritter der Tafelrunde mit dem „Herrn der Ringe“ zu verbinden, ist Susann Bieling bestrebt, das Tagebuch optisch so echt wie möglich wirken zu lassen, was auch einwandfrei gelingt. So viel Liebe fürs Detail begeistert nicht nur junge Fantasyleser, sondern auch ältere Generationen werden in Massaneks „Land im Westen“ gefangen werden.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s