Erin Hunter „Warrior Cats: Feuer und Eis“

Erin Hunter „Warrior Cats: Feuer und Eis“

Originaltitel: Fire and Ice

Reihe: Warrior Cats

Band: 2

Verlag: Beltz ( Dezember 2008 )

Seiten: 342

ISBN: 3407810423

Preis: 14,90 €

Inhalt

Feuerherz, das ehemalige Hauskätzchen , ist ein mutiger Krieger des DonnerClans geworden. Als der Winter kommt, spitzt sich die Situation im Wald zu: Nachdem der WindClan von Katzen des SchattenClans vertrieben wurde, ist das Gleichgewicht der Clans gestört. Hunger und Not, geheime Bündnisse und die Machtgier einzelner Katzen bedrohen den Frieden im Wald. Ausgerechnet jetzt verstrickt sich Feuerherz bester Freund Graustreif in eine gefährliche Liebe. Als die beiden Freunde aufbrechen, um den WindClan zurückzuholen, kommt es zu einem schrecklichen Unfall.

Meinung

Feuerpfote hat es geschafft. Nachdem er mit Hilfe seines Freundes Graupfote und einiger älterer Clankrieger den ungeliebten Anführer des Schattenclans vertrieben und somit dem Clan zu ein wenig Frieden verholfen hat, wurden er und sein Freund zu den Kriegern Feuerherz und Graustreif ernannt. Ihre erste Aufgabe als frischgebackene Donnerclan-Krieger ist es, den vom Schattenclan vertriebenen Windclan aufzuspüren und ihn zu einem Revier zurückzubringen, damit das empfindliche Gleichgewicht der Mächte im Wald wieder hergestellt wird. Doch der Schatten- und der Flussclan sind mit der Rückkehr der Windclankatzen nicht einverstanden und scheinen sich verbünden zu wollen. Graustreif und Feuerherz bekommen die Aufgabe, neue Krieger auszubilden, um den Clan zu schützen. Doch nicht nur die Bedrohung durch die anderen Clans zerrt an Feuerherz Nerven. Er ist hin und her gerissen zwischen seinem Clanleben und den heimlichen Treffen mit seiner trächtigen Schwester Prinzessin. Außerdem steht seine Freundschaft zu Graustreif auf dem Spiel, als dieser sich in eine Kätzin eines anderen Clans verliebt.

Während es in „In die Wildnis“ darum ging, dass sich der ehemalige Hauskater Sammy als Feuerpfote im Wald beweisen muss und darum, dass Machtgier zwischen den Clans und auch innerhalb des Clans große Probleme bilden, konzentriert sich „Feuer und Eis“ vielmehr auf Feuerherz emotionale Zerrissenheit und auf das Thema Familie und Liebe. Feuerherz bemerkt, dass er sich trotz allem im Clan als Außenseiter fühlt, weil ihm jegliche familiäre Bindung fehlt, die die Clangeborenen haben. Just in dieser Zeit stolpert er über seine Schwester Prinzessin, die hochschwanger ist. Bei ihr empfindet er endlich die Bande, die ihm so lange gefehlt haben und lässt sie an seinem Clanleben teilhaben, was bei ihr eine folgenschwere Entscheidung auslöst. Während Feuerherz sich nach seiner Familie sehnt, stolpert Graustreif über die Liebe. Als er beim Training mit ihren Lehrlingen in den zugefrorenen Fluss einbricht, wird er von der Tochter des Flussclananführers gerettet und beide verlieben sich ineinander. Damit verrät er aber seinen Clan und gerät mit Feuerherz pausenlos in Streit, weil dieser von ihm verlangt, seine Freundin nicht mehr zu treffen. Dadurch kommt ihre Freundschaft stark ins Schwanken.

Der Cliffhanger, mit dem „In die Wildnis“ endete, verliert in „Feuer und Eis“ an Bedeutung. Zwar berichtet Feuerherz am Anfang des Romans Blaustern davon, dass er Rabenpfoten vor Tigerkralle in Sicherheit gebracht hat, weil er dessen Geheimnis kennt, doch Blaustern glaubt ihm nicht. Erst gegen Ende des Buches scheint Tigerkralle überhaupt wieder als der nicht vertrauenswürdige Kater aufzutreten, der Fallen für seine Anführerin stellt und Drohungen gegen Feuerherz ausspricht.

Auch „Feuer und Eis“ endet wieder in manchen Bereichen offen, lässt aber einen zufriedenen Leser zurück, indem es ein harmonisches Ende liefert. Dies scheint eine Stärke des Autorenteams Erin Hunter zu sein, die den Spagat zwischen Spannung und Befriedigung meistern, den viele andere Autoren nicht schaffen.

Fazit

„Warrior Cats: Feuer und Eis“ ist der zweite Band der erfolgreichen Serie des englischen Autorenteams Erin Hunter. Er folgt seinem Vorgänger „In die Wildnis“ nahtlos, lenkt seinen Focus aber von Intrigen und Machtgier ab auf emotionale Themen wie Liebe und Familienzusammenhalt. Auch die Freundschaft zwischen Feuerherz und Graustreif tritt viel mehr in den Vordergrund. Dabei wird der Cliffhanger aus dem ersten Band ein wenig vernachlässigt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s