Tintenherz – Der Film

Tintenherz – Der Film

Gestern Abend haben mein Freund, Kari und ich uns „Tintenherz“ im Kino angesehen. Ich bin ja sowieso nicht der Mensch, der Buchverfilmungen bis zum Geht-nicht-mehr in der Luft zerreißt. Aber hier habe ich nicht einmal was zu meckern, obwohl die Tintenwelt-Trilogie zu meinen absoluten Lieblingsbüchern zählt.

Fangen wir mit der Besetzung an. Brendan Fraser als „Mo“ war ja fast zwingend, hat sich Cornelia Funke doch ihren Mo nach seinem Vorbild gestaltet.  Farids Besetzung erinnerte ein wenig an Orlando Bloom und Elinor ist im Buch dicker ( Nicht meine, meine war schon immer spindeldürr, deswegen für mich eine perfekte Besetzung ). Wieso beginnt dieser Eintrag mit einem Bild von Staubfinger und Fenoglio? Weil Paul Bettany einen Staubfinger gibt, der wie aus meinem Buch gekrochen zu sein scheint.

Wobei wir beim besten Moment des Filmes für mich wären:  Staubfinger und sein Feuer.  Zuzusehen, wie Staubfinger auf dem italienischen Marktplatz steht und so natürlich mit dem Feuer spielt, hat mir das größte Lächeln aufs Gesicht und die kribbeligste Gänsehaut auf die Arme gezaubert.

Für mich bekommt „Tintenherz“ 2 erhobene Daumen und ein seliges Lächeln.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s